Aushängeschild des Kreisverbands

Ruderting, den 07.02.2019

„Aushängeschild des Kreisverbands“ PNP-Bericht vom 06.02.2019

Gartenbauverein Ruderting: Zahlreiche Aktivitäten zur Verschönerung des Ortsbildes

 

Hans Schauer. Lobeshymnen, sowohl von Bürgermeister Rudolf Müller als auch vom Vorsitzenden des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Passau, Josef Hirschenauer, gab es für den Gartenbauverein Ruderting bei der Jahreshauptversammlung im Landgasthof „Zum Müller“ für das große Engagement zur Verschönerung des Ortsbildes.

Vorsitzender Fridolin Groiß richtete besondere Grußworte an Ehrenmitglied Hans Höltl, der kürzlich von der Gemeinde mit der Bürgermedaille, nach dem Ehrenbürgerrecht die zweithöchste Auszeichnung der Gemeinde, für sein langjähriges Engagement bei vielen Vereinen ausgezeichnet worden war. Beim Gartenbauverein sei Höltl seit 45 Jahren Mitglied und bekleidete in dieser Zeit zwölf Jahre das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden, war 24 Jahre Kassenführer und ist darüber hinaus seit neun Jahren Mitglied des Vereinsbeirats.

Nach dem Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder Johann Stadlbauer, Berta Risinger, Max Riesinger, Maria Eckl, Johann Moritz, Rudolf Fischer, Stefan Schwaiberger und Ernst Petraschka, die teilweise seit vielen Jahren das Vereinsgeschehen mitgeprägt hatten, berichtete Groiß, dass der Gartenbauverein zum Jahresende die 500er-Marke erreicht hatte. Bedingt durch Austritte zum Jahresbeginn, gehören derzeit 493 Mitglieder mit einem Altersdurchschnitt von 54 Jahren dem Verein an. Eine starke Truppe sei die Jugendgruppe des Vereins, die „Ohrwürmer“, mit derzeit 65 Mitgliedern. Mit der Einführung der Mitgliedergruppe „junge Erwachsene“ zwischen 18 und 21 Jahren sei es gelungen, der Jugendgruppe entwachsene Mitglieder im Verein zu halten.

In seinem Tätigkeitsbericht hatte der Vorsitzende zahlreiche Aktionen aufgelistet, herausragend waren das Anlegen der Blumenwiesen am südlichen Ortseingang beim Lohwald und beim Dorfkreuz, die Zweitagefahrt nach Würzburg und Veitshöchheim zur Landesgartenschau, die Neugestaltung der Erntekrone für den Erntedankaltar und die Besuche der Weihnachtsmärkte in Budweis und Krumau. Darüber hinaus wurden von Schriftführer und Gartenpfleger Josef Weber 65 Bäume bei Vereinsmitgliedern und 75 Bäume im Eigentum der Gemeinde zugeschnitten. Kassenführer Herbert Pinkert musste zwar eine negative Jahresbilanz verkünden, der Verein fußt aber auf einem gesunden finanziellen Polster. Die beiden Revisoren Konrad Schreder und Timo Kubitschek fanden keinerlei Unregelmäßigkeiten.

Die Leiterin der „Rudertinger Ohrwürmer“, Andrea Schneider, berichtete über zahlreiche Aktivitäten wie das Basteln von Futtertassen für die Wildvögel und Nistkästen, die Beteiligung am Rudertinger Ferienprogramm mit dem Bau von Insektenhotels, woran sich 18 Kinder beteigt hatten, und das Pressen von Apfelsaft. Das Ergebnis waren 350 Liter reiner Apfelsaft aus heimischen Früchten. Viel Arbeit machte der Jugendleiterin der Antrag zur Teilnahme der Jugendgruppe am Wettbewerb des Bayerischen Landesverbands für Gartenbau und Landespflege „Streuobst-Vielfalt – beiß rein“, denn der Anforderungskatalog war groß. Die Preisverleihung findet heuer in Haag statt, auf die Sieger warten stattliche Preise.

Bürgermeister Rudolf Müller hob die Aktivitäten der Jugendgruppe hervor. Jugendliche bekämen einen Bezug zur Natur und fänden eine gewisse Heimat im Gartenbauverein. Von den zahlreichen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr hob Müller die Neugestaltung der Erntekrone hervor, denn es sei mittlerweile schwierig geworden, Getreidefelder zu finden, auf denen die vier Getreide-Ursorten Roggen, Weizen, Gerste und Hafer angebaut werden. Er sprach die vielen Aktionen des Vereins zur Verschönerung des Ortsbildes an, wobei er Vorsitzenden Fridolin Groiß als Triebfeder bezeichnete. Der Vorsitzende des Kreisverbands Passau für Gartenbau und Landespflege, Josef Hirschenauer, bezeichnete den Gartenbauverein Ruderting als Aushängeschild im Kreisverband.

Für dieses Jahr sind wieder zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten geplant, Höhepunkt wird die Viertagefahrt nach Slowenien und Kroatien werden, die schon ausgebucht ist. Der Gartenbauverein beteiligt sich auch am Rudertinger Dorffest am 6. Juli und am Rudertinger Ferienprogramm.

 

EHRUNGEN

 

Die Ehrennadel in Bronze des Kreisverbands für 15-jährige Mitgliedschaft erhielten Dr. Helmut Böhm und Georg Wagner, die Ehrennadel in Silber des Bezirksverbands für 25-jährige Mitgliedschaft konnte Heinrich Hödl in Empfang nehmen, dem Vorsitzender Groiß auch für seine vierjährige Tätigkeit als Vereinsbeirat dankte. Die Ehrennadel in Gold des Landesverbands für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Josef Kreipl, Katharina Heininger, Maria Meszaros, Hildegard Ruckerbauer, Therese Mauritz, Mathilde Bauer, Gerlinde Großholz, Johann Haidn, Ulrich Lindinger, Inge Seibold und Josef Weber. Für 50-jährige Vereinszugehörigkeit wurde Therese Risinger mit dem Ehrenkreuz in Gold mit Kranz des Landesverbands dekoriert. Gleichzeitig ernannte sie Vorsitzender Fridolin Groiß zum Ehrenmitglied. Für 60 Jahre wurde Angela Fraunhofer mit dem Ehrenkreuz in Gold am Band des Landesverbands ausgezeichnet, sie war auch zwölf Jahre Beirätin in Vereinsvorstand. Aus gesundheitlichen Gründen konnte sie die Ehrung nicht persönlich in Empfang nehmen, diese wird ihr nachgereicht.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Aushängeschild des Kreisverbands