Disziplin und Teamgeist als Erfolgsrezept

Ruderting, den 08.05.2019

Disziplin und Teamgeist als Erfolgsrezept  PNP-Bericht vom 08.05.2019

Frauenfußball: Rudertings Meister-Trainer Patrick Madl „fasziniert“ von seiner Truppe – Am Samstag Feier mit Fans


Seit 2005 sind die Fußballerinnen des FC Ruderting im Punktspielbetrieb vertreten. Am Sonntag gelang, wie berichtet, mit dem erstmaligen Aufstieg in die Bayernliga der ganz große Wurf. „Ein Wahnsinn, davon hätte in den Anfangsjahren niemand zu träumen gewagt“, hat Johanna Maier, die spielende Abteilungsleiterin, den Triumph immer noch nicht ganz realisiert.


Doch es ist wahr: Mit bis dato 16 Siegen und einem Remis haben die Spielerinnen um Kapitänin Theresa Eder eine phänomenale Saison in der Landesliga Süd gespielt, die man nun noch „veredeln“ will. Nach den ersten kleinen Feierlichkeiten am Sonntag im Anschluss an den 4:3-Sieg bei Amicitia München soll beim Samstags-Heimspiel gegen den SC Regensburg II „ganz groß am Rad gedreht“ werden. „Wir wollen unseren vielen treuen Zuschauern nochmal ein tolles Spiel bieten und anschließend die Meisterschaft natürlich gebührend feiern“, verrät Johanna Maier. Freilich dürfen sich die abstiegsgefährdeten Regensburgerinnen auf keinerlei Geschenke freuen. Ungeschlagen die Spielzeit beenden, am besten noch mit drei Siegen, das haben sich die „Soccergirls“ des FCR fest vorgenommen.


Dass der Titelgewinn schon am Sonntag in München gelingen könnte, damit hatte im Rudertinger Lager niemand ernsthaft gerechnet. Als Trainer Patrick Madl in der Halbzeit-Pause die Nachricht von der 0:3-Niederlage des Rivalen BCF Wolfratshausen an „seine Mädel“ weitergab, bewiesen sie Nervenstärke. Aus einem 2:2 machten sie einen hochverdienten 4:3-Erfolg und in Sachen Meisterschaft alles klar.


Dass der FC Ruderting diese Saison mit seinem bärenstarken Kader als Titelanwärter gehandelt wurde, war klar. Das allein reicht nach Ansicht von Coach Madl aber nicht aus. „Ich bin immer wieder erstaunt, mit welcher Disziplin und Leidenschaft unsere Damen in Training und Spiel zur Sache gehen. Sie sind nie wehleidig, immer hundertprozentig motiviert, sehr lernwillig und harmonieren auch abseits des Platzes als

 

Madl: Harmonie auch
abseits des Platzes

Team perfekt. Das sind die besten Voraussetzungen, um Erfolg zu haben. Und den haben sie sich redlich erarbeitet und verdient“, lobt der 31-Jährige. Er war in der Endphase der letzten Spielzeit als Trainer in die Bresche gesprungen und hat die Mannschaft heuer zu einer homogenen Einheit geformt. „Patrick ist bei uns stets der ruhende Pol. Er macht ein Super-Training, findet auch bei Siegen immer wieder Ansätze zur Verbesserung und passt einfach ideal zur Truppe. Logisch, dass er zusammen mit Co-Trainerin Anja Kratschmann großen Anteil am Erfolg hat“, sagt Johanna Maier.


Die 30-Jährige ist neben Kerstin Fink die einzig verbliebene Aktive aus der „Gründerzeit“. „Wir haben schon 2011 beim ersten Aufstieg in die Landesliga gedacht, das ist das Maximum, das wir erreichen können. Jetzt geht es in die Bayernliga, das ist überragend und das Ergebnis einer ganz tollen Zusammenarbeit zwischen Mannschaft, Trainerteam und dem gesamten Verein“, stellt die Spartenchefin heraus.


Zwar kam der vorzeitige Erfolg jetzt überraschend für die Rudertinger. Natürlich haben sie sich aber schon seit längerem mit dem Thema Bayernliga befasst. „Die Spielerinnen wollen das unbedingt, der Mehraufwand ist im Vergleich zur Landesliga erträglich. Wenn man bedenkt, dass Ingolstadt II, das im Vorjahr mit zwei Punkten Vorsprung auf uns Meister geworden ist, jetzt auf Platz 2 der Bayernliga steht, kann man davon ausgehen, dass unser Team das Potenzial hat, auch hier zu bestehen“, glaubt Madl. Der aus Herzogsreut stammende langjährige Goalgetter der Rudertinger Herren, der nach einem Kreuzbandriss die aktive Karriere beenden musste, hat seine Aufgabe als Damen-Coach mittlerweile voll verinnerlicht: „Als Fußballbegeisterter ist es einfach schön, wieder teilzuhaben am Geschehen. Für mich ist es faszinierend, zu sehen, wie die Damen ihrem Hobby Fußball vieles unterordnen und einfach mit Riesenspaß bei der Sache sind.“

 

Maier: „Gut aufgestellt ins
Abenteuer Bayernliga“


Johanna Maier hat nun zusammen mit der Vereinsführung die Aufgabe, die personellen Planungen für die Bayernliga voranzutreiben. Punktuell wolle man sich verstärken, die ersten Gespräche seien auch schon geführt, bestätigt sie. Grundsätzlich soll und wird der aktuelle Kader auch beisammen bleiben. „Wir hatten das Glück, dass wir mit Franziska Höllrigl, Theresa Labitsch sowie im Winter Selina Zieringer und Vanessa Gerhofer vier junge Top-Spielerinnen bekommen haben. Wir konnten diesmal auch verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren, wie beispielsweise durch Torfrau Lisa Neukirchinger, die Theresa Butscher hervorragend vertreten hat“, betont Maier und streicht eines besonders heraus: „Das Schöne am Frauenfußball: Es geht nicht ums Geld. Die Spielerinnen sind zu uns gekommen, weil sie sehen, dass da was entsteht und sie ein Teil davon sein möchten. Das hat heuer wunderbar funktioniert, es stimmt im Team, wir sind eine verschworene Einheit. Jetzt werden wir alles dafür tun, dass wir auch für das Abenteuer Bayernliga extrem gut aufgestellt sind.“He

 

1.FC Passau geht daheim
erneut leer aus


Eine Stunde lang hat der 1.FC Passau seinem Gast MTV Dießen Paroli geboten, dann schlugen die Fußballerinnen vom Ammersee binnen acht Minuten zweimal zu und brachten den 2:0-Erfolg nach Hause.


1.FC Passau: Anna-Lena Huber – Melanie Ebner, Anna Peschl, Chiara Matschunas (71. Julia Habereder), Franziska Haider, Virginia Angermeier, Dana-Selina Riedleder, Franziska Philipp (46. Sarah Schütz), Sarah Schneider, Chiara Rigano (71. Julia Reger), Christina Lehner (78. Hannah Schmideder).


SR Jonas Rauch (Waldkirchen); 25.


Tore: 0:1 Andrea Bichler (60.); 0:2 Nadine Schwarzwalder (68.).


Nächste Spiele am Samstag, 15 Uhr: Dießen – Amicitia München (Hinspiel 0:3); 16 Uhr: Obereichstätt – Wolfratshausen (0:3); 17 Uhr: Ruderting – Regensburg II (3:0); Sonntag, 13 Uhr: Anhausen – Wacker München II (3:2); 17 Uhr: Geratskirchen – Passau (3:1); Dienstag, 14. Mai, 19.30 Uhr: Wolfratshausen – Dießen; spielfrei: Kaufbeuren.

1FC Ruderting17621449

2BCF Wolfratshausen16362337

3DJK-SV Geratskirchen16463226

4FFC Wacker München II16252323

5MTV Dießen16303321

6FV Obereichstätt16253121

7Spvgg Kaufbeuren17303921

8SC Amicitia München16314019

9SSV Anhausen16385119

10SC Regensburg II16153215

111.FC Passau1619398

Bezirksoberliga

1Spvgg GW Deggendorf1335537

2DJK-SF Reichenberg13191625

3SV Kirchberg i.W.13241524

4TSV Vilslern13301823

5FC Ergolding13311721

6FC Alburg13252418

7DJK-SV Kirchberg v.W.13192613

8SV Neufraunhofen1315309

9SV Perkam1322428

10SV Frauenbiburg II139367


Frauenbiburg II – Alburg 0:2: Tore: 0:1/0:2 Lena Hasenclever (56./86.). SR Julian Hossmann (Reisbach); 20.


Neufraunhofen – Kirchberg v.W. 1:2: Eine schwache Vorstellung des Gastgeberinnen, die durch diese verdiente Niederlage gegen den direkten Kontrahenten weiter in akuter Abstiegsgefahr schweben. Tore: 0:1 Eigentor (11.); 0:2 Nicole Bürgermeister (53.); 1:2 Lisa-Marie Auer (76.). SR Franz Zettl (TSV Kirchberg); 30.


Perkam – Kirchberg i.W. 0:2: Tore: Lisa Rechenmacher, Steani Nirschl. SR Karlheinz Lößl (Wiesenfelden); 30.


Deggendorf – Reichenberg 2:0: Die Heimelf setzte den Gegner von Beginn an unter Druck, nur die Tore fehlten in Hälfte eins. Lediglich nach dem Führungstreffer der Deggendorferinnen kurz nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste aus Reichenberg etwas ins Spiel. Ihre Angriffsbemühungen wurden aber nach dem zweiten Treffer von Marina Pritzl, wiederum nach Vorarbeit durch Tatjana Stanic, im Keim erstickt. So blieb der Dreier völlig verdient beim Tabellenführer, dem noch ein Sieg zur Meisterschaft fehlt. Tore: 1:0/2:0 Marina Pritzl (48./ 60.). SR Thomas Anzinger (Seebach); 10.


Vilslern – Ergolding 3:2: Tore: Martina Aigner, Sandra Apfelbeck, Diana Manhart – Eva Strassmeier, Miriam Herda. SR Sven Schultze; 30.


Nächste Spiele am Samstag, 16 Uhr: Reichenberg – Neufraunhofen (Hinspiel 1:0); 17 Uhr: Kirchberg i.W. – Vilslern (2:0); 18 Uhr: Deggendorf – Frauenbiburg II (2:0); Sonntag, 17 Uhr: Ergolding – Alburg (2:1); 18 Uhr: Kirchberg v.W. – Perkam (2:1).

Bezirksliga Ost

1SG Grattersdorf1021623

2SV Kumreut10221021

3SG Regen10202015

4DJK Oberkümmering10251614

5SV Engertsham10162111

6DJK Patriching10243311

7SC Egglfing1014258

81.FC Viechtach1013248


SG Grattersdorf – Egglfing 4:0: Obwohl die Heimelf viele Chancen liegen ließ und die Gästetorfrau stark parierte, konnte Grattersdorf einen deutlichen Sieg einfahren. Egglfing hielt in der ersten Hälfte noch gut dagegen. Danach dominierte der Tabellenführer und ließ dem Gegner kaum eine Chance. Tore: 1:0 Ramona Ritzinger (21.); 2:0 Corinna Röhrl (54.); 3:0/4:0 Anna-Lena Achatz (66./88. jeweils FE). SR Tobias Hölzl (SV Edenstetten); 50.


Oberkümmering – 1.KV Regen 2:3: Tore: Melanie Öller, Anna Lena Altrichter – Tamara Bieberle/2, Christina Haag. SRin Teresa Küblböck (Schönbrunn); 30.


Engertsham – Viechtach 0:3: In der ersten halben Stunde spielte sich das Geschehen vorwiegend im Mittelfeld ab. Zwei Elfmeter brachten die Einheimischen noch vor der Pause ins Hintertreffen. Im zerfahrenen zweiten Abschnitt gelang die Wende nicht mehr. Tore: 0:1 Karin Kilger (31./FE); 0:2 Julia Weinberger (44./HE); 0:3 Karin Kilger (75.). SR Franz Grausam (Ortenburg); 40.


Kumreut – Patriching 3:0: Von Anfang an war Kumreut die spielbestimmende Mannschaft mit zum Teil guten Chancen. Doch es dauerte bis zur 31. Minute, ehe Stephanie Wurm die Führung gelang. Patriching, das sich nach der Winterpause mit drei Regionalliga-Spielerinnen aus Tschechien verstärkt hatte, kam nicht wirklich gefährlich vor das Kumreuter Tor und musste sich klar geschlagen geben. Tore: 1:0/2:0 Stephanie Wurm (31./61.); 3:0 Kathrin Eder (85.). SR Johannes Köberl (Preming); 20.


Nächste Spiele am Samstag, 16 Uhr: Egglfing – Engertsham (Hinspiel 1:3); 17.30 Uhr: Viechtach – Kumreut (0:2), SG KV Regen – SG Grattersdorf (0:2); Sonntag, 18 Uhr: Patriching – Oberkümmering (1:8).

Kreisliga Ost

1TV Freyung942624

2FC Aunkirchen9251117

3FC Ruderting II9341516

41.FC Passau II9352016

5SG Hofkirchen816357

6SG Triftern816346

7DJK-SV Geratskirchen II89561


SG Hofkirchen – Freyung 2:5: Tore: Andrea Eder, Valerie Strähle – Laura König/3, Elisabeth Manzenberger, Antonia Nodes. SR Norbert Moser (Oberpolling); 40.


Aunkirchen – SG Triftern 1:0: In einem ereignisarmen Spiel siegte am Ende die Heimelf dank der Mehrzahl an Chancen verdient. Tor: Verena Sagerer (20.). SR Bernhard Enzesberger (Oberpolling); 15.


Ruderting I – 1.FC Passau II 2:3: Tore: Julia Wimmer, Julia Zechmann – Julia Habereder/2, Christina Lehner. SR Helmut Bauhuber (Patriching); 30.


Nächste Spiele am Samstag, 17 Uhr: 1.FC Passau II – SG Hofkirchen (Hinspiel 2:0); Sonntag, 17 Uhr: SG Triftern – Ruderting II (3:4), Freyung – Geratskirchen II (8:1); spielfrei: Aunkirchen.

Freizeitliga OstSchönbrunnInnernzell40SchönbrunnAholming120SG WindorfZenting30TittlingInnernzell51; Samstag, 14 Uhr. Aholming – SG Windorf; 17 Uhr: Innernzell – Obergessenbach; Sonntag, 18 Uhr: Zenting – Tittling; spielfrei: Schönbrunn

1FC Tittling830622

2DJK SG Schönbrunn9321018

3SG Windorf9181513

4FC Obergessenbach8131513

5DJK SSV Innernzell910239

6SV Zenting99227

7TSV Aholming813346

Freizeitliga SüdAmshamJulbach-Kirchdorf28TaubenbachKößlarn03SG TettenweisReut13; Sonntag, 11 Uhr: Reut – Amsham; 15 Uhr: Julbach-Kirchdorf – Wurmannsquick; 17.45 Uhr: Kößlarn – SG Tettenweis

1FC Julbach-Kirchdorf9441122

2TSV Kößlarn915917

3Wurmannsquick813811

4SG Tettenweis8161511

5SV Reut991610

6FC Amsham8142210

7DJK-SV Taubenbach96364

Frauen-Freizeitliga KF OstOsterhofenSG Plattling02 (0:x)SG SchönauZeholfing31Aunkirchen IIAuerbach20 (x:0); Samstag, 10.30 Uhr: Schönberg – SG Schönau; Sonntag, 11 Uhr: SG Plattling – Kirchberg i.W. II, Auerbach – SG Kirchberg v.W. II; 17 Uhr: Zeholfing – Aunkirchen II; spielfrei: Osterhofen.

1SG Plattling1164133

2FC Aunkirchen II1133927

3SG Schönau12352127

4SV Kirchberg i.W. II11312421

5SG Kirchberg v.W. II11202812

6SV Auerbach12164212

7FC Zeholfing12183710

8TSV Schönberg1011456

9Spvgg Osterhofen127284

Juniorinnen

B-Bezirksliga Ost am Samstag: Geiersthal – Landau; Sonntag, 10.30 Uhr: 1.FC Passau II – Aufhausen; spielfrei: Frontenhausen, Freyung.

B-Gruppe KF WestSG EggmühlVfB Straubing54SC EgglfingSG Mariakirchen28; Samstag, 11 Uhr: VfB Straubing – Egglfing; Sonntag, 10.30 Uhr: SG Mariakirchen – Ruderting; 11 Uhr: SG Reichenberg – Altenkirchen; spielfrei: SG Eggmühl

1DJK Altenkirchen9261122

2SG Eggmühl10483219

3VfB Straubing9321718

4SG Mariakirchen9462115

5FC Ruderting8131810

6SG Reichenberg917504

7Egglfing1019522

C-KleinfeldSSV WengVfB Straubing05HienheimSiegenburg311.FC PassauNeukirchen-Stb.133; Samstag, 13 Uhr: Siegenburg – 1.FC Passau; Sonntag, 11 Uhr: Neukirchen-Stb. – Weng; spielfrei: VfB Straubing, Hienheim

1VfB Straubing841324

2SV Hienheim8191713

31.FC Passau7422112

4TSV Siegenburg7242112

5SV Neukirchen-Stb.814514

6SSV Weng62290

D-KleinfeldVfB StraubingErgolding13EgglfingTSV Haarbach12Vilslern1.FC Passau14; Samstag, 15 Uhr: Haarbach – VfB Straubing; 17 Uhr: Ergolding – Vilslern; Sonntag, 11 Uhr: Alburg – Egglfing; 17 Uhr: 1.FC Passau – Perkam

1FC Ergolding9721125

2FC Alburg8602319

31.FC Passau9444216

4VfB Straubing8342412

5TSV Haarbach8173810

6TSV Vilslern918386

7SC Egglfing96750

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Disziplin und Teamgeist als Erfolgsrezept