Gartlerausflug führte in die Holledau

Ruderting, den 13.09.2017

Gartlerausflug führte in die Holledau PNP-Bericht vom 13.09.2017

 

45 Mitglieder des Gartenbauvereins Ruderting haben unter der Reiseleitung von Fridolin Groiß (vorne, l.) die Hallertau besucht. Die Fahrt führte zunächst zum Kloster Weltenburg. Bei der Führung durch die eindrucksvolle Klosterkirche der ältesten klösterlichen Niederlassung Bayerns erfuhren sie, dass die Wandermönche Eustasius und Agilius von Luxeuil das Kloster um das Jahr 600 gründeten. Schon seit 1050 gibt es dort eine Brauerei. Dann wanderten die Besucher zur Frauenbergkapelle, die etwa um 700 eingeweiht wurde und einen schönen Ausblick bescherte. Nächstes Ziel war das Hopfenmuseum in Wolnzach, das die mehr als 1000-jährige Geschichte des Hopfenanbaus von der mühseligen Arbeit des Pflanzens bis zur Ernte erzählt. Erleichterung brachten erst die Hopfenzupfmaschinen. Auch Hopfengärten entlang der Route in der leicht hügeligen Landschaft wurden angeschaut. Die Fahrt ging weiter nach Wallersdorf zum Holunderhof der Familie Aster. Franz Aster zeigte seine Holunderfelder, auf denen rund 1200 Holunderbäume wachsen. Er informierte über Pflanzung, Schnitt, Ernte und Verarbeitung der Früchte. tw/Foto: Aster