Überraschungstour ins Fürstensteiner Land

Ruderting, den 15.07.2019

Überraschungstour ins Fürstensteiner Land     PNP-Bericht vom 15.07.2019

 

Ruderting/Neukirchen vorm Wald. 25 Mitglieder und Freunde des Bayerischen Wald-Vereins, Sektion Ruderting-Neukirchen vorm Wald, haben sich zu einer Überraschungswanderung im nördlichen Landkreis getroffen. Erst am Treffpunkt wurde die Strecke der etwa dreieinhalbstündigen Tour bekannt gegeben: Es ging ins „Fürstensteiner Land“. Bei Nammering startete die Wanderung, die zunächst durch den Wald in Richtung Eging führte. Anschließend wanderte die Gruppe ins Tal der Kleinen Ohe und folgte dieser in Richtung Fürstenstein. Hier erreichten die Wanderer den höchsten Punkt der Tour, den „Hohen Stein“, der mit seinen wollsackverwitterten Granitblöcken einen wunderschönen Anblick bot. Von hier war es nur noch ein kurzes Stück zur Mittagseinkehr im Gasthof Kerber. Im weiteren Verlauf wanderte man nun auf einem Teilstück der Via Nova zum alten Steinbruchsee und weiter zum Steinbruch „Paradies“. Von hier hatte man schon das Ziel im Auge: den Kirchplatz von Nammering. Wanderführer Klaus Göbel (rechts) dankte allen fürs Mitwandern.
red/Foto: Göbel

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Überraschungstour ins Fürstensteiner Land