Jugend der Sportschützen Ruderting e.V.

Petzersberger Str. 3
94161 Ruderting


Aktuelle Meldungen

Stephan Schmid überragt mit 389 Ringen

(22.02.2018)

Stephan Schmid überragt mit 389 Ringen PNP-Bericht vom 16.02.2018

Nachwuchsschütze aus Straßkirchen holt Gautitel der Junioren II – Annalena Krinninger (Denkhof) erzielt 379 Ringe

 

Beim Auftakt der Passauer LG-Gaumeisterschaften für Schüler, Jugend und Junioren wurden auf sieben elektronischen Ständen des SV Denkhof in allen Kategorien sehr gute Ergebnisse erzielt. Das herausragende Resultat gelang dem Straßkirchener Stephan Schmid als Meister der Junioren II mit 389 Ringen.

Christina Pflieger (SV Mahd) eroberte den Titel der Schülerinnen mit beachtlichen 179 Ringen, bei den Schülern hatte Maximilian Wiedenbein (SV Denkhof) mit 164 Ringen die Nase vorne. Beste Jugendliche waren Sarah Wolf (376) und Anton Öhler (beide SV Denkhof/375). Die Gau-Kronen der Juniorinnen II (bis 18 Jahre) bzw. Juniorinnen I gingen an Maria Jungwirth (296) und Annalena Krinninger (beide SV Denkhof/379). Stephan Schmid (Straßkirchen/ 389) und Elias Köppl (Straßkirchen/358) staubten Gold bei den Junioren II bzw. I ab. Ergebnisse:


Schüler: 1. Maximilian Wiedenbein (Denkhof) 164 Ringe, 2. Luis Reinhardt (Mahd) 163, 3. Laurenz Müller (Ruderting) 158.

 

Schülerinnen: 1. Christina Pflieger (Mahd) 179, 2. Julia Umseher (Neukirchen v.W.) 166, 3. Sophie Lenz (Kalteneck) 164.

 

Mannschaft Schüler: 1. SV Denkhof (Lukas Stemplinger, Viktoria und Maximilian Wiedenbein) 470.

 

Jugend männlich: 1. Anton Öhler (Denkhof) 375, 2. Michael Weinzierl 366, 3. Manuel Pfleger (beide Mahd) 362, 4. Sebastian Peter und Matthias Wiedenbein (beide Denkhof) je 355.

 

Jugend weiblich: 1. Sarah Wolf 376, 2. Maxima Binder (beide Denkhof) 340, 3. Lena Voggenreiter (Kalteneck) 339.

 

Mannschaft Jugend: 1. SV Denkhof I (Sarah Wolf, Anton Öhler, Sebastian Peter) 1106, 2. Schützenverein Mahd (Manuel Pflieger, Sebastian Bock, Michael Weinzierl) 1078, 3. SV Denkhof II (Matthias Wiedenbein, Lucas Koch, Maxima Binder) 1044.

 

Junioren I: 1. Elias Köppl (Straßkirchen) 358, 2. Daniel Kühnhakl (Ruderting) 344, 3. Christoph Schreiner (Straßkirchen) 330.

 

Juniorinnen I: 1. Annalena Krinninger (Denkhof) 379, 2. Nadine Kaufmann (Tittling) und Michaela Gründinger je 373, 4. Andrea Öhler (beide Denkhof) 369.

 

Junioren II: 1. Stephan Schmid 389, 2. Sebastian Küblböck (beide Straßkirchen) 370, 3. Maximilian Uhl (Ruderting) 361.

 

Juniorinnen II: 1. Maria Jungwirth (Denkhof) 296.

 

Mannschaft Junioren: 1. Braunschützen Straßkirchen I (Sebastian Küblböck, Stephan Schmid, Maximilian Schreiner) 1093, 2. Straßkirchen II (Christoph Schreiner, Elias Köppl, Mathias Eder) 1007.

 

Mannschaft Juniorinnen: 1. SV Denkhof (Annalena Krinninger, Andrea Öhler, Michaela Gründinger) 1121.H.W.

Foto zu Meldung: Stephan Schmid überragt mit 389 Ringen

Jahreshauptversammlung 2018

(10.01.2018)

Sportschützen blicken auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr zurück
Ruderting.

Im Beisein von Fahnenmutter Liesi Schätzl, Bürgermeister Rudolf Müller, Gauschützenmeister Rene Wiedenbein, Ehrenschützen-schützenmeister Konrad Schreder sowie der Ehrenmitglieder Altbürgermeister Josef Schätzl, Johann Höltl und Hans Lippert konnte bei der Jahreshauptversammlung 1. Schützenmeister Josef Grübl in seinem Rechenschaftsbericht auf ein insgesamt erfolgreiches Jahr zurückblicken. Sein Dank galt vorweg dem Schützenmeisteramt sowie den Referenten und dem Beirat für die rege Mitarbeit.
Leider entwickelte sich der Mitgliederstand in diesem Jahr leicht rückläufig. So standen den 15 Austritten und 1 Todesfall nur 8 Beitritte entgegen, so dass zum Jahresende 268 Mitglieder dem Verein angehören. Er ist aber weiterhin seit vielen Jahren der zweitstärkste Verein im Schützengau Passau Stadt und Land.
Erfreulich sei, so Schützenmeister Josef Grübl die unerwartet rasche Auszahlung des Zuschusses für die Anschaffung der elektronischen Schießstände. Grübl erinnerte des Weiteren ans Ferienprogramm, an dem sich 23 Jugendliche beteiligten. Das Ferienprogramm ist eine gute Werbung für den Verein. Mittlerweile nehmen wieder 15 Jugendliche aktiv am Schießsport teil, davon 8 bei den Rundenwettkämpfen und an den Meisterschaften. Um den Jungschützen die besten Voraussetzungen für ihren Sport zu bieten, wurde ein erheblicher Betrag in drei neue Luftgewehre investiert. Sein Dank galt der Jugendleiterin Margot Ketzer und ihren Helfern Gerhard Edlfurtner und Werner Herböck für ihre erfolgreiche Jugendarbeit.
Ein weiterer Höhepunkt im Vereinsjahr war der Vereinsausflug nach Mittersil und Rauris mit 48 Teilnehmern. Grübl dankte Konrad Schreder für die hervorragende Organisation und Reiseleitung.
Etwas rückläufig war die Teilnahme am Königs- und Nikolausschießen, bei dessen Siegerehrung die Proklamation der Könige und der Auftritt des Nikolauses, in Person von Peter Götz und des Krampus Nico Schreder, zu den Höhepunkten zählten.
Viele Gratulationen zu runden Geburtstagen, die oft von der Böllergruppe begleitet wurden, sowie die Teilnahme an den diversen Veranstaltungen innerhalb der Gemeinde und auch darüber hinaus, run-deten ein ereignisreiches Vereinsjahr ab. Mit dem Dank an Bürgermeister Rudi Müller, den Gemeinderat, die Gemeindeverwaltung, den Bauhof und die Geschäftswelt sowie an alle die in irgendeiner Weise zu einem aktiven Vereinsleben beigetragen haben, beendete Grübl seinen Bericht.


Schatzmeister Wilfried Buchberger konnte in seinem Rechenschaftsbericht ein erfreuliches Ergebnis in der Vereinskasse vermelden. Die Kassenprüfer Johann Höltl und Peter Götz bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Dem Schatzmeister sowie dem gesamten Schützenmeisteramt wurde einstimmig Entlastung erteilt.


Sportleiter Christian Prager berichtete über die vielen sportlichen Aktivitäten. Bei den Rundenwettkämpfen waren neun Mannschaften am Start. Die Meisterschaft errangen die Mannschaften Luftpistole 1 in der Gauoberliga sowie Sportpistole Kleinkaliber 1 (Gauliga) und Großkaliber 1 (A-Klasse). Vize-meister in der B-Klasse wurde die Mannschaft Luftgewehr Auflage 3. Auf Platz 3 landete die Mannschaft Luftgewehr Auflage 1 in der Gauliga.
In der Einzelwertung belegte mit der Luftpistole in der Gauoberliga Armin Gruber mit 358,9 Ringen Platz 2. Margot Ketzer kam mit dem Luftgewehr Auflage in der B-Klasse mit 288,3 Ringen auf Platz drei.
Sieben Mannschaften starteten bei den Gaumeisterschaften. Sie belegten einmal Platz eins (Sportpis-tole 357 Magn.) zweimal Platz zwei (Luftpistole 1 und Sportpistole 9mm) und einmal Platz drei (Luftge-wehr Jugend). In der Einzelwertung wurden 21 Podestplätze errungen.

Die erfolgreichsten Schützen waren:
Gerhard Edelfurtner (Herren- Altersklasse)
1. Kleinkaliber-Gewehr 3 x 20 mit 486 Ringen
1. Kleinkaliber-Gewehr 3 x 40 mit 992 Ringen
2. Zimmerstutzen mit 250 Ringen
2. Sportpistole Kleinkaliber mit 539 Ringen
2. Sportpistole Großkaliber Kombi mit 58 Ringen
2. Standardpistole mit 519 Ringen

 

Armin Gruber (Herren-Altersklasse)
1. Sportpistole Kleinkaliber mit 547 Ringen
1. Standardpistole mit 525 Ringen
2. Sportrevolver .357 mag mit 359 Ringen
2. Sportpistole 9mm mit 335 Ringen


Armin Thaler (Herren-Altersklasse)
1. Sportpistole .45 ACP mit 345 Ringen
1. Sportrevolver .44 Magn. mit 329 Ringen
3. Sportpistole 9mm mit 329 Ringen


Erich Binder (Herren-Altersklasse)

1. Sportpistole 9mm mit 342 Ringen
3. Sportrevolver .357 Magn. mit 350 Ringen


Thomas Pauli (Herren)
1. Sportpistole 9mm mit 362 Ringen


Christian Stemplinger (Herren)
2. Sportpistole 9mm mit 323 Ringen
2. Sportpistole Kleinkaliber mit 549 Ringen
3. Standardpistole mit 513 Ringen


Monika Grübl (Damen)
2. Luftgewehr Auflage mit 308,4 Ringen


Tamara Stemplinger (Damen)
2. Sportpistole Kleinkaliber mit 459 Ringen


Robert Eckl (Herren-Altersklasse)
2. Sportpistole .45 ACP mit 325 Ringen


Maximilian Uhl (Junioren)
3. Luftgewehr mit 351 Ringen


Andreas Wild (Herren)
3. Luftpistole mit 359 Ringen


Georg Mautner
3. Luftpistole Auflage mit 281,9 Ringen


Bei den Bezirksmeisterschaften wurde Armin Gruber mit der Sportpistole-Kleinkaliber und 557 Ringen Niederbayerischer Meister und mit der Standardpistole und 528 Ringen Vizemeister. Auch Gerhard Edlfurtner konnte mit 1065 Ringen in der Disziplin Kleinkalibergewehr 3-Stellung den Vizemeistertitel erringen.
Beim Wettkampf um die Goldene Pistole schied die Mannschaft Luftpistole I mit Christian Stemplinger, Andreas Wild und Armin Gruber im Viertelfinale gegen Zipf 1 aus. Die Mannschaft Luftgewehr Auflage I mit Konrad Schreder, Josef Grübl und Ewald Ketzer musste sich erst im Halbfinale gegen Hutthurm geschlagen geben und setzte sich schließlich im kleinen Finale um Platz 3 gegen Büchlberg 1 durch.


Bürgermeister Rudolf Müller bedankte sich in seinem Grußwort beim Schützenmeisteramt, bei allen Funktionären und Mannschaftsführern für ihre Arbeit und ihr Engagement. Er freut sich, dass der Verein finanziell gut dasteht und sehr aktiv an den Veranstaltungen der Gemeinde und der Vereine teil-nimmt. Im sportlichen Bereich sieht er trotz der sehr guten Leistungen noch Potenzial nach oben.
Anschließend nahm er die Siegerehrung der Jahresmeisterschaft und Verleihung der Leistungsnadeln vor.

Mit dem Luftgewehr belegte in der Schülerklasse Matthias Kneisl den ersten Platz mit 175,7 Ringen vor Laurenz Müller mit 157,9 Ringen. In der Jugendklasse siegte Vincent Müller mit 329,3 Ringen vor Benedikt Uhl (273,7). Bei den Junioren belegte Maximilian Uhl mit 364,4 Ringen den ersten Platz. Auf Platz 2 folgte Daniel Kühnhakl mit 338,2 Ringen. Sieger bei den Senioren Luftgewehr-Auflage wurde Monika Grübl mit durchschnittlich 294,5 Ringen vor Margot Ketzer (293,9), Josef Grübl (292,6), Kon-rad Schreder (291,1), Kornelia Hausinger (287,8), Annemarie Götz (284,1), Georg Mautner (280,2), Johann Höltl (279,5) und Johann Lippert (277,6).
Andreas Wild siegte mit der Luftpistole in der Schützenklasse mit 354,8 Ringen. Auf den weiteren Plät-zen folgten Christian Stemplinger mit 349,9 Ringen und Christian Prager mit 348,2 Ringen. In der Al-tersklasse gewann Armin Gruber mit 362,4 Ringen vor Gerhard Edlfurtner (346,2) und Erich Binder (330,0). Bei den Senioren Luftpistole Auflage siegte Wilfried Buchberger mit 282,5 Ringen vor Georg Mautner mit 264,2 Ringen.
Mit der Sportpistole-Kleinkaliber belegte in der Schützenklasse Christian Stemplinger mit 260,2 Rin-gen Platz eins vor Christian Prager (255,1), während in der Altersklasse Armin Gruber mit 276,5 Rin-gen vor Gerhard Edlfurtner (265,6) gewann. In der Seniorenklasse siegte Herbert Spieleder mit 267,1 Ringen.
Platz eins mit der Großkaliber-Sportpistole ging mit 367,0 Ringen an Thomas Pauli. In der Altersklasse siegte Armin Gruber mit 365,6 Ringen vor Armin Thaler (357,1), Erich Binder (353,1) und Gerhard Edlfurtner (345,2).


Gauschützenmeister Rene Wiedenbein hob in seinem Grußwort sowohl die sportlichen wie auch die gesellschaftlichen Leistungen hervor. Er lobte die neuen Funktionäre für ihre tollen Berichte. Die ehrenamtliche Arbeit muss Spaß machen und es muss nicht alles perfekt sein. Er wies noch auf den Gaujugendtag, der heuer in Mahd stattfinden soll, hin. Genauer Termin wird noch bekannt gegeben. Gemeinsam mit Bürgermeister Rudolf Müller und Schützenmeister Josef Grübl nahm er anschließend die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder vor.


Die Ehrennadel Bronze des Schützenbezirkes Niederbayern wurde Claudia Schreder und Klaus-Peter Götz verliehen.

 

Margot Ketzer, Ewald Ketzer, Hans-Peter Schreder, Josef Wimmer, Astrid und Adi Weiboltshammer wurden mit dem Gauabzeichen in Silber ausgezeichnet.


Daniel Kühnhakl, Christian Prager und Maximilian Uhl wurden mit dem Protektorabzeichen des Bayerischen Sportbundes geehrt.


Seit 50 Jahren sind Waltraud Götz und Reinhold Grösser Mitglied und wurden hierfür mit der Ehrennadel in Gold mit Eichenlaub des Bayerischen Sportschützenbundes ausgezeichnet.

 

Die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Magdalena Eckl, Richard Penn, Richard Wagner und Manf-red Ziegler.


Für langjährige aktive Teilnahme am Sportschießen wurde die Ehrennadel des Präsidenten des Deutschen Schützenbundes für 10 Jahre an Martin Bauer und für 15 Jahre an Manuel Wagner verliehen. Anna Heiß Heiß wurde für 30 Jahre mit der Sebastianusnadel ausgezeichnet.


20 Jahre sind Josef Schätzl, Johann Spitzenberger und Frank Seidl Mitglied der Böllergruppe. An sie wurde die Ehrennadel in Silber verliehen.


Der nächste Vereinsausflug findet am 8./9. September statt. Ziel ist Lindau und Bregenz am Boden-see. Das Programm wird in den nächsten Wochen zusammengestellt, so Organisator Konrad Schreder und bat gleichzeitig um schnelle Anmeldung. Mit dem Hinweis auf den Faschingsfrühschop-pen sowie das im Juni stattfindende Bürgerschießen mit Sommerfest schloss Grübl die Versammlung (ks).

Foto zu Meldung: Jahreshauptversammlung 2018