Sportschützen Ruderting von 1966 e.V.

Vorschaubild

Grübl Josef

Petzersberger Str. 3
94161 Ruderting

Telefon (08509) 1473
Telefax (08509) 9373937

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.sportschuetzen-ruderting.de

Vereinsleben

Gemütliche Vereinsabende im Schützenhaus.Schießen mit Luftdruckwaffen auf 10 Ständen a. 10 Meter.Schießen mit Lang und Kurzwaffen auf 10 Ständen a. 25 Meter und auf 4 Ständen a. 50 Meter.Brauchtumsgepflegtes Schießen in der Böllergruppe
 

Besuchen Sie auch unsere Homepage: http://www.sportschuetzen-ruderting.de 


Aktuelle Meldungen

Müller und Gruber sind Könige

(14.12.2018)

Müller und Gruber sind Könige PNP-Bericht vom 14.12.2018

Nikolausfeier mit Königsproklamation bei den Sportschützen

 

Die Sportschützen Ruderting haben wieder zwei neue Könige. Armin Gruber mit dem Luftgewehr und Rudolf Müller mit der Luftpistole sicherten sich diese Würde.

Anlässlich der Nikolausfeier wurde im Beisein von Pfarrer Markus Krell, Bürgermeister Rudi Müller, Altbürgermeister Josef Schätzl, Ehrenschützenmeister Konrad Schreder und den Ehrenmitgliedern Johann Höltl und Hans Lippert die Proklamation der Könige sowie die Siegerehrung des Nikolausschießens vorgenommen. Mit einer nachdenklichen und einer lustigen Geschichte stimmte Pfarrer Markus Krell auf die vorweihnachtliche Feier, die musikalisch durch den Alleinunterhalter Max Fuchs umrahmt wurde, ein.

Schützenmeister Josef Grübl nahm die mit Spannung erwartete Siegerehrung vor. 60 Schützen beteiligten sich und erzielten hervorragende Ergebnisse. Die Nikolausfestscheibe wurde gestiftet von Fahnenmutter Liese Schätzl (Luftpistole) und Bürgermeister Rudolf Müller (Luftgewehr). Es gewann mit dem Luftgewehr Johann Lippert mit einem 10,1-Teiler vor Christian Prager (11,3) und Margot Ketzer (14,8). Mit der Luftpistole siegte Christian Stemplinger mit einem 80,0-Teiler. Auf den weiteren Plätzen folgten Wilfried Buchberger (149,8) und Armin Gruber (191,9).

Den von Anneliese Karasch gestifteten und mit dem Luftgewehr ausgeschossenen Geburtstagspokal gewann Kornelia Hausinger mit einem 6,3-Teiler vor Josef Feichtinger (6,7) und Simon Schriefer (12,3).

Auch Dietmar Stolper stiftete anlässlich seines runden Geburtstags einen Pokal. Dieser wurde mit der Luftpistole ausgeschossen und von Armin Mandl mit einem 58,0-Teiler gewonnen. Maxi Uhl (226,5) und Wilfried Buchberger (234,1) folgten auf den Plätzen.

Einen weiteren Geburtstagspokal stiftete Anna Plöckinger. Hier siegte mit dem Luftgewehr Georg Mautner mit einem 10,0-Teiler vor Robert Kisslinger (20,6) und Josef Grübl (25,9). Den Geburtstagspokal von Manfred Eckl gewann mit der Luftpistole und einem 9,4-Teiler Christian Prager. Auf den weiteren Plätzen folgten Armin Gruber mit einem 79,7-Teiler und Manfred Gassner mit einem 147,5-Teiler.

Maxi Uhl gewann den von Schützenmeister Josef Grübl gestifteten Geburtstagspokal mit einem 19,3-Teiler. Auf den weiteren Plätzen folgten Daniel Kühnhakl mit einem 23,3-Teiler und Georg Mautner mit einem 34,1-Teiler.

Die Geburtstagsscheibe, gestiftet von Ludwig Graßl, sicherte sich mit der Luftpistole Georg Mautner mit einem 95,7-Teiler vor Wilfried Buchberger (124,0) und Manfred Gassner (142,6).

Die Jugendpokale werden mit der sogenannten Adlerwertung ausgeschossen, das heißt, abwechselnd werden Teiler und Ringe gewertet. Es gewannen Laurenz Müller mit einem 39,9-Teiler vor Benedikt Uhl mit 51,0 Ringen und Vincent Müller mit einem 63,3-Teiler.

Seit Jahren wird der von Ehrenschützenmeister Konrad Schreder gestiftete Wanderpokal ausgeschossen. Diesmal gewann mit 90 Punkten Armin Gruber vor Reinhold Schwanzer mit 75 Punkten und Ludwig Graßl mit 73 Punkten.
Hart umkämpft war einmal mehr die Juxscheibe. Jeder Teilnehmer gewinnt hier einen wertvollen Sachpreise. Platz eins sicherte sich mit 105 Punkten Kornelia Hausinger gefolgt von Gerhard Edlfurtner (102), Johann Lippert (94), Georg Mautner (94), Daniel Kühnhakl (93), Renate Klessinger (93), Peter Götz (89), Annemarie Götz (88), Franz Hausinger (87) und Rudi Müller (86). Insgesamt wurden 60 Preise vergeben.

Überschwänglich war die Freude bei den beiden Königen, die unter großem Beifall gekürt wurden. Die Königswürde mit dem Luftgewehr sicherte sich mit einem hervorragenden 6,4-Teiler erstmals Armin Gruber vor Margot Ketzer mit einem 35,1-Teiler und Johann Höltl (39,5). Den König mit der Luftpistole wurde Bürgermeister Rudi Müller mit einem 16,4-Teiler. Auf den weiteren Plätzen folgten Georg Mautner mit einem 187,7-Teiler und Josef Grübl mit einem 213,8-Teiler.

Ein weiterer Höhepunkt der Feier war der Besuch vom Nikolaus (Peter Götz). Humorvoll berichtete er über die „Schandtaten“ der Schützenfamilie. So mancher war überrascht, welche Schandtaten hier zum Vorschein kamen. Unterstützt wurde er vom Krampus (Nico Schreder), der mit seinen Bestrafungen deshalb nicht kleinlich war. ks

Foto zur Meldung: Müller und Gruber sind Könige
Foto: Müller und Gruber sind Könige

Armin Gruber und Rudi Müller neue Schützenkönige

(06.12.2018)

Bürgermeister Rudi Müller und Armin Gruber erringen Königswürde

 

Ergebnis Nikolausschiessen

 

Artikel Gemeindenachrichten

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Armin Gruber und Rudi Müller neue Schützenkönige
Foto: Unsre neuen Könige - Rudi Müller und Armin Gruber

Simon Jungwirth ist Bürgerkönig

(09.07.2018)

Simon Jungwirth ist Bürgerkönig PNP-Bericht vom 07.07.2018

311 Teilnehmer aus 29 Vereinen, Firmen und Organisationen

 

An fünf Schießtagen fand unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Rudolf Müller, der sich selbst erfolgreich beteiligte, das Bürgerschießen der Sportschützen Ruderting statt. Die Würde des Bürgerkönigs sicherte sich für die nächsten zwei Jahre Simon Jungwirth mit einem 11,8 Teiler. Er erhielt die vom Schirmherrn gestiftete Königsscheibe und verwies Alexander Lage (15,8) und Christian Petzi (34,0) auf die Plätze zwei und drei. Beiden wurde ein Ehrenteller samt Urkunde überreicht.
Zur Siegerehrung im Rahmen des Sommerfestes konnte 1. Schützenmeister Josef Grübl auch Fahnenmutter Liesi Schätzl, Ehrenschützenmeister Konrad Schreder, die Ehrenmitglieder Josef Schätzl, Johann Höltl, zahlreiche Teilnehmer sowie viele Helfer begrüßen. Schützenmeister und Schirmherr waren erfreut über die großartige Resonanz und dankten dem Organisationsteam.

Den Meistpreis in Form von Getränkegutscheinen gewann mit 70 Teilnehmern der FC Ruderting mit seinen Sparten (Fußball, AH, Tennis und Ski), gefolgt vom GSSV Ruderting (20) und dem Förderverein Schule (17).
Für die Mannschaftswertung wurden jeweils die fünf besten Schützen gewertet. Auch hier war der FC Ruderting (Fußball) mit 471 Ringen auf Platz eins. Auf den weiteren Plätzen folgte der Gartenbauverein (466), der Förderverein Schule (461), der FC Ruderting Tennis (452), die Landbäckerei Kerscher (449), KJG (444), EC Sittenberg (439), CSU Ruderting (437), GSSV (437), Imkerverein (436), FFW (434), SKV (432), Ziegler Raumausstattung (430), Biobäckerei Wagner (427), Rudertinger Buam (427), Gemeinderat (426), FC Ruderting AH (425), Wattline GmbH (423), Gemeindeverwaltung (419), Stammtisch Statuten (408), FC Ruderting Ski (407), Sparkasse Ruderting (399), Bürger für Ruderting (394), Raiffeisenbank (391), FWG (373), Böllergruppe (370), Damenstammtisch Schützen (368), Naturbuam (355) und Zahnarzt Dr. Fuchs (341). Den fünf besten Mannschaften wurden Pokale sowie allen Teams Urkunden und ein Geschenk übergeben.
Über einen Geldbetrag sowie eine Urkunde konnten sich die Erstplatzierten in der Einzelwertung freuen. Mit dem Luftgewehr lag Alexander Lage (Förderverein Schule) mit einem 3,1 Teiler vorne vor Simon Jungwirth GSSV/ 9,0), Rudi Müller (Gemeindeverwaltung/ 9,2), Kevin Petzi (FFW/ 10,00) und Roman Aigner (Rudertinger Buam /10,04).
Mit der Sportpistole Kleinkaliber war Thomas Uhl (Förderverein) Platz eins mit 43 Ringen nicht zu nehmen. Rudi Müller (Gemeindeverwaltung) mit 42 und Marion Plöckinger (GSSV) mit 38 belegten die weiteren Plätze.
Das nächste Bürgerschießen ist für das Jahr 2020 geplant, jeweils im Wechsel mit dem Rudertinger Dorffest. Mit musikalischer Begleitung von Alleinunterhalter Alois Bauer klang das Sommerfest aus.
ks

Foto zur Meldung: Simon Jungwirth ist Bürgerkönig
Foto: Simon Jungwirth ist Bürgerkönig

Siegerehrung Bürgerschießen 2017

(16.07.2017)

Fridolin Groiß ist neuer Schützen Bürgerkönig 2017.

247 Schützinnen und Schützen beteiligten sich beim Bürgerschießen Ruderting. An fünf Schießtagen fand unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Rudolf Müller das mittlerweile traditionelle Bürgerschießen der Sportschützen Ruderting statt.

Fridolin Groiß ist der neue Rudertinger Bürgerkönig. Mit einem 22,6 Teiler hatte Er den besten Tiefschuss abgegeben und verwies Michael Ziegler (31,2) und Markus Bauer (39,8) auf die Plätze zwei und drei.

Im Rahmen eines Sommerfestes wurden im Beisein des Schirmherrn, der sich selbst erfolgreich beteiligte, die Pokale und Geldpreise übergeben. Der Schirmherr war sichtlich erfreut über die großartige Resonanz die das Bürgerschießen fand. Er dankte für die Teilnahme sowie allen Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen.

Mit 73 Teilnehmern brachte der FC Ruderting mit seinen Sparten die meisten Schützinnen und Schützen an den Stand, gefolgt vom GSSV Ruderting (16) und der Freiwilligen Feuerwehr Ruderting (14). Die Mannschaftswertung wird angeführt vom FC Ruderting mit 454 Ringen vor der Tennis Sparte des FC Ruderting mit 451 Ringen. Platz drei belegt der Imkerverein Ruderting mit ebenso 451 Ringen vor der Landbäckerei Kerscher (450 Ringe) und der Freiweilligen Feuerwehr Ruderting (450 Ringe).

In der Einzelwertung Luftgewehr gewann Petra Kolbeck (Bürger für Ruderting) mit einem 6,3 Teiler vor Christine Resch (Bürger für Ruderting / 12,5) und Verena Donaubauer (Landbäckerei Kerscher / 10,3). Auf den weiteren Plätzen folgten Sonja Buchberger (Landbäckerei Kerscher / 23,0), Robert Poschinger (FFW Ruderting / 22,8), Beate Kobler (Ziegler GmbH / 23,0), Thomas Siebert (CSU Ruderting / 23,6), Stefanie Wurm (Gemeindeverwaltung / 26,0), Christian Petzi (FC Ruderting Sparte Tennis / 26,7) und Sebastian Liebl (NaTourBuam / 27,4).

Mit der Sportpistole siegte erneut Rudolf Müller (Gemeindeverwaltung) mit 44 Ringen vor Thomas Uhl (Förderverein Volksschule) und Sonja Buchberger (Landbäckerei Kerscher) mit jeweils 35 Ringen.

Zur Musik von Alleinunterhalter Walter Dirndorfer wurden die Sieger noch gebührend gefeiert.

 

 


Veranstaltungen

05.01.​2019
19:00 Uhr
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Tagesordnungspunkte bitte aus der Einladung entnehmen [mehr]